<<< voriges Produkt                                                                                       nächstes Produkt >>>

Harald Kautz Vella: .. über Chemtrails

Chemtrail - Beweis - Video:

Wir haben ein "Frequenzlösch-Spektrum" der oben beschriebenen gefährlichen und toxischen Substanzen auf der Basis der Sonnenglobuli entwickelt. ChemtrailEX-Globulis wirken also zusätzlich dem Lichtmangel und dessen Folgen, verursacht durch die Abschirmung der Sonneinstrahlung durch Chemtrails, entgegen,

 

Nicht-invasive Testungen mit Säugetieren haben eine spürbare Erleichterung an Tagen großflächigen "Besprühungen" bei Säugetieren belegt.  Schützen Sie sich und  Säugetiere (Haustiere) in Ihrem Haushalt vor Chemtrail-Vergiftungen mit dem "Gegenmittel"   ChemtrailEX.

 

 

zum SHOP (PayPal)

 

zum Shop (Überweisung)

Chemtrail Haarp Special
Hier die Zusammenfassung:


Das Auftreten von Chemtrails ist aus folgenden Ländern gemeldet:

Australien, Deutschland, England, Frankreich, Holland, Irland, Italien, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Österreich, Schottland, Schweiz, Spanien, Thailand und die Vereinigten Staaten. (Anmerkung: mittlerweie auch in Russland)


In den USA, aber auch in weiten Teilen Europas gibt es Sprühmeldungen aus jedem einzelnen Staat und aus buchstäblich jeder großen Stadt, einschließlich des jeweiligen Umlandes.

Das Ausmaß der Sprühaktionen variiert, je nach Land und je nachdem ob über einer Stadt oder außerhalb, zwischen täglich und wöchentlich.


Die Aktivitäten erfolgen offensichtlich hauptsächlich über Treibstoffzusätze! Der mit Äthylen-Dibromid (EDB) versetzte JP8+110 Flugzeugkraftstoff kann folgende Symptome hervorrufen:
Atemwegsprobleme,

starke Hals- und Nebenhöhlenentzündungen,

Anschwellen der Lymphdrüsen,

Hustenanfälle,

Kurzatmigkeit, usw

hier dowloaden:
CHEMTRAIL_HAARP_SPECIAL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.1 MB

"Chemtrail - Vergiftung von oben?".

Hinweis:  die folgenden Informationen wurden uns zugesandt und wir stellen Sie hier zu reinen Informationszwecken ein. (BBT teilt nicht in allen Aspekten die auf dieser Seite dargestellten Meinungen, Sachverhalte oder Darstellungen).  Jede/r bilde sich selbst ein Urteil.  Haftungshinweis: Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.  Wir wissen nicht, ob die bereit gestellten Verlinkungen auf Dauer funktionstüchtig sind. 

 

AKTUELL !! 

Sensationelle Stellungnahme des ehemaligen FBI-Chef-Agenten Ted Gunderson zu Chemtrails      (hier klicken - Original als youtube Video in englischer Sprache)

 

Da sowohl wir alle wie auch unsere Haustiere unter Umständen durch die ausgebrachten Substanzen leiden, haben wir ein "Frequenzlösch-Spektrum" der oben beschriebenen gefährlichen und toxischen Substanzen auf der Basis der Sonnenglobuli entwickelt. Nicht-invasive Testungen mit Säugetieren haben eine spürbare Erleichterung an Tagen großflächigen "Besprühungen" bei Säugetieren belegt.  Schützen Sie bitte die in Ihrem Haushalt lebenden Säugetiere und sich selber  vor Chemtrail-Vergiftungen mit dem "Gegenmittel"   ChemtrailEX.

 

CHEMTRAILS

[Kunstwort aus : CHEMical TRAILS = chemische Wege od. Spuren]

sind die am Himmel durch Flugzeuge abgespruehten Wolken ,
die aehnlich - aber nur auf den 1. Blick aehnlich - wie Kondensstreifen aussehen;
im Gegensatz zu letzteren loesen sich aber chemtrails nicht nach wenigen Augenblicken auf;
sondern sie verbleiben viel laenger am Himmel ;

diese Giftwolken (siehe unten ) werden auch gerne in geometrischen Mustern versprueht
und sehen aus wie vom Lineal gezogen; das ist klar, weil die Flugzeuge eben meist gerade fliegen; unten also die uns zugegangenen Informationen ueber die Chemtrails  mit Quellenangaben. (soweit diese links noch funktionieren...)


INFO chemtrails

Was ist in den Chemtrails drin ?

Bakterien, Viren, Nanotechnik, verschiedene Schwermetalle, Fiberfasern, Pilze, Salze usw.

Bariumsalze (u.a. Barium Titanate BaTiO3) Barium, das Gift, über das niemand redet (engl.); dt. Analyse, 2005, aus: www.chemtrails-forum.de/analysen.htm ;
(Nachweismethode Barium & Electrolysis; mittels Ionisationsfilter
http://www.rense.com/general79/barium.htm ;Umweltbundesamt über Barium und Aluminium)

Aluminiumoxyd in einer (im Vergleich mit Standard-Luftwerten) siebenfach erhöhten Konzentration... die Teilchen seien nur 10 Mikron klein.
(s. dt. Analyse, 2005, aus: www.chemtrails-forum.de/analysen.htm , Toxische Fluoridverbindungen mit Metallen, spez. Aluminium;
www.rense.com/general20/alum.htm; www.holmestead.ca/chemtrails/aluminium.html ;
www.holmestead.ca/chemtrails/soilradar.html , Chapter "BARIUM AND ALUMINUM CONFIRMED")

Titanium (dt. Analyse, 2005, aus: www.chemtrails-forum.de/analysen.htm , Titanausbringung gegen toxisches AlF (Aluminium-Fluoro) www.rense.com/general21/conf.htm )
* Wolfram, mit Quecksilberoxid beschichtet (Patente fuer chemtrails.htm)
* Mineralien, Metallische Salze,
* Polymer-Fiberfasern aus Kunststoff (zahlreiche Mikroskop-Bilder aus Deutschland, 2005 www.chemtrails-forum.de/fasern.htm ;
* verschiedene giftige Schwermetalle, z.B. Cobalt und Strontium (dt. Analyse, 2005, aus: www.chemtrails-forum.de/analysen.htm ,
* andere toxische Stoffe, die bisher in den USA chemisch analysiert werden konnten (dt. Untersuchungen fehlen noch)
* Malathion
* hochgiftige Dioxine
* Biologische Gifte, Bio-Kampfstoffe, die bisher in den USA chemisch analysiert werden konnten (dt. Untersuchungen fehlen noch)

*Pseudomonas Aeruginosa: greift das Atmungssystem an. Einmal entzündet, stellen durch diese Bakterien die Lungen ein dickes Sekret her, das beim Atmen Schwierigkeiten macht und Hustenanfälle auslöst.
Nach der Infektion erzeugt Aeruginosa eine große Anzahl giftiger Eiweiße, die umfangreiche Gewebeschäden verursachen und das Immunsystem beeinträchtigen können. Es kann dadurch auch zu Bronchitis, Lungenentzündung, Ohr- und Augeninfektionen, Meningitis (Gehirnhautentzündung), Muskelschmerz und Cystic Fibrosis kommen. Aeruginosa ist sehr widerstandsfähig gegen Antibiotika. (s. www.neue-erde.de/html/body_massenmord.html  - (Seite verschwunden)

*Pseudomonas fluorescens, ein Bakterium, das für ernste Blutinfektionen verantwortlich ist. Thomas kennzeichnet diesen Organismus als Bakterium, das in mehr als 160 Pentagonpatenten genannt wird, die biologische Kriegsführungsanwendungen und Aerosolimpfungsexperimente betreffen. Pseudomonas fluorescens greift das Atmungssystem an und ist mit starkem Husten und allgemeiner Schwäche verbunden und ist gegen die meisten Antibiotika extrem beständig. Es handelt sich um einen weiteren Stamm der Pseudomonas-Auswahl, die man am häufigsten in der Erde und auf Pflanzen findet. Auf Pflanzen produziert es Antibiotika, welche die Pflanze vor Pilz- und Bakterienbefall schützen. Analytisch betrachtet ist es höchst wahrscheinlich ein Verseuchungsstoff. (s. www.neue-erde.de/html/body_massenmord.html  (Seite verschwunden)

*Enterobacteriaceae (Darmbakterien) beinhalten Escheria coli und Salmonellen, die im Fall von Lebensmittelvergiftungen die Verursacher sind. Außerordentlich interessant in der Darmbakterien-Familie ist die Gattung Klebsiella, die für Lungeninfektionen verantwortlich ist.

*Serratia marcescens ist ein gefährlicher Krankheitserreger, der Lungenentzündung verursachen kann: „Bei einem der größten Versuche wurde Serratia marcescens über San Francisco versprüht. Dieser Organismus ist besonders auffällig, denn er produziert rot/pinkfarbene Pigmente, wenn man ihn auf bestimmten Böden wachsen lässt, wodurch es sehr leicht ist, ihn zu identifizieren. Einmal wurden 5000 Teilchen pro Minute von den Küstenregionen landeinwärts versprüht.
Während dieser Zeit starb ein Mann (im Krankenhaus) und zehn andere wurden von etwas infiziert, was als „ein Rätsel für die Ärzte“ beschrieben wurde. Obwohl das Militär niemals viele nachfolgende Studien der Tests durchführte, zeigte ein Ergebnis doch, dass fast jede einzelne Person mit dem bei dem Test verwendeten Organismus infiziert wurde. Im Nachhinein, wo einige dieser Informationen der Geheimhaltung enthoben wurden, zeigte sich, dass in den Perioden nach den Sprühtests fünf- bis zehnmal mehr Infektionen auftraten als normalerweise.“
Auf dem Link des Canadian Intelligence Security Service erhält man mehr Informationen über die biologischen Tests im Jahre 1950 in San Franzisko. Zusammengefasst kann man sagen, dass das Militär Serratia marcescens über die Bevölkerung von San Franzisko versprühte, um die Effektivität eines terroristischen Bio-Angriffs zu testen. Dem Sprühen folgte ein Ausbruch von Lungenentzündung, wobei ein Mann getötet wurde.

*Streptomyces (Pilz) ist ebenfalls in diesen Chemtrails-Cocktails aufgetaucht. Diesen Pilz findet man normalerweise in Forschungslabors, da er hauptsächlich zur Herstellung von Antibiotika wie Tetracyclin und Streptomycin verwendet wird. Die Form dieses Pilzes, die außerhalb des Labors vorkommt, kann schwere Infektionen im menschlichen Körper hervorrufen. Streptomyzin wird für die Herstellung der meisten Antibiotika für die Human- und die Veterinärmedizin sowie für die Landwirtschaft benutzt, ebenso wie für Schädlingsbekämpfungsmittel, Herbizide, pharmakologisch aktive Metabolite (z.B. Immununterdrücker). Die Nicht-Labor-Form dieses Pilzes kann schwere Infektionen in menschlichen Wesen verursachen.
(s. www.neue-erde.de/html/body_massenmord.html ; www.gandhi-auftrag.de/chemtrailsbericht.htm )

*Mycotoxine (von Mycoplasma) in getrockneten Blutzellen (giftige Pilzformen als biol. Krankheitserreger) wurden z.B. im Niederschlag der "Chemtrails" neben Polymergeweben mit Melamin, Ethylen, glycolbasierten Monoacrylaten von unabhängigen Forschern festgestellt.
(s. www.bariumblues.com/disinformation%20about%20chemtrails.htm ;

*Ein Enzym, das in Forschungslabors benutzt wird, um die DNS zu zerschneiden und zusammenzufügen – ein solches Enzym lässt die DNS offen stehen und ermöglicht es so, dass die gewünschten Segmente eingefügt werden, bevor sie wieder zusammengefügt wird.

*Andere Bakterien und giftige Schimmelpilze, die Herzerkrankungen, Enzephalitis (Gehirnentzündung), Meningitis (Gehirnhautentzündung) sowie akute Beschwerden der oberen Atmungswege und Magen/Darmbeschwerden verursachen können.

*Zahlreiche rote und weiße Blutkörperchen sowie nicht identifizierte Zelltypen wurden in der Submikron-Faserprobe gefunden, die zuvor Carol M. Browner, Leiterin des US-Umweltschutzamtes, vorgelegt worden war.
Die Zellen scheinen in ihrer natürlichen Form innerhalb der mikroskopischen Fasern gefriergetrocknet oder ausgedörrt zu sein.' (aus "Hintergrundwissen bezüglich Chemtrails" in www.gandhi-auftrag.de/chemtrailsbericht.htm  (dt.); www.carnicom.com/bio1.htm  (engl.)

*Ein besonderer Bazillus aus dem Genlabor. Mit dieser Substanz ist es den Wissenschaftlern möglich, eine spezifische Länge einer DNS-Kette von einem Organismus auf einen anderen zu übertragen, um Mutationen zu schaffen. (s. www.neue-erde.de/html/body_massenmord.html - Seite verschwunden)

*Mycoplasma Fermetens Incognitus (der gleiche krankmachende Stoff, den Dr. Garth Nicholson in über 45% der Golfkrieg-I-Veteranen-Krankheit entdeckt hatte. s. (www.immed.org )

Es sind hier keine Viren aufgelistet, weil Viren im Labor sehr schwer zu entdecken und noch schwieriger zu identifizieren sind. Jedoch reagieren die meisten Erkrankungen nicht auf Antiobiotika, was vermuten lässt, dass sie tatsächlich von Viren verursacht wurden.
Spätere Punkte in diesem Artikel zeigen, dass solche Viren sehr wahrscheinlich Retroviren von der Art wie das Adenovirus sind, das für die unheilvolle „Gentherapie“ benutzt wird.

Zumindest einige dieser Stoffe sind bekanntermaßen immunschwächend und krankheitserregend! Zweifellos starben auch schon Menschen an solchen pathogen/giftigen Stoffen nach intensiven, wolkenbildenden Flugbewegungen über ihrem Gebiet.
(s. "Chemtrails, an Introduction" in: (http://educate-yourself.org/ct/ )


Krankheitssymptome nach intensiven, wolkenbildenden Flugaktivitäten
Logisch und unbezweifelbar ist: Was in der Luft durch Triebwerksabgase oder Sprühdüsen an Stoffen bzw. Giften ausgebracht wird, kommt irgendwann und irgendwo wieder runter - gar nicht oder mehr oder weniger verändert! Über die Atemluft gelangt der Fallout aus den in jedem Falle künstlich herbeigeführten Wolken - egal ob aus 'echten' Kondensstreifen oder aus 'Chemtrails'! - auf die Haare, Haut und in die Schleimhäute von Augen und Mund. Durch die Atmung gelangen sie zunächst in die Atemorgane (Nase, Mund-Rachenraum, Luftröhre, Bronchien, Lunge). Über die Nahrungskette gelangen sie in Verdauungsorgane, Blut und Lymphe und werden im Gewebe abgelagert.

Ärzte berichten, daß nach intensiven, längeren, systematisch anmutenden Flugaktionen mit Wolkenbildungen auffällig viele Patienten in einem solchen Gebiet Gesundheitsprobleme hatten.  Eine interessante Aufstellung der Gesundheitsfolgen  (sowie hunderte zusätzlicher Infos können Sie hier einsehen: http://www.chemtrails-info.de/chemtrails/folgen.htm

Womit werden diese Massnahme politisch gerechtfertigt ?   (weitere Hintergrundinformationen)

Angeblich, um die globale Erderwärmung aufzuhalten. Mit Aluminumoxid soll das Sonnenlicht zurückreflektiert werden. Das ist, aber nur die Ausrede, falls es zuviele wissen. Sie wollen uns ausrotten, bzw. langsam krank machen. 6 Millarden Menschen sind das Ziel, für die Neue Weltordnug. Mit allen Mitteln, Chemtrails, 3. Weltkrieg, 3. Weltwirtschaftskrise, Gentechnik, Gift im Essen (Salz,) Gift in Hygieneartikel (Zahnpasta), Gift im Wasser (Natrium Fluorid, Uran) usw.

Chemtrails billiger als Einhaltung des Kyoto-Abkommens

Dieser Kontext rückt Bushs Entscheidung gegen das Kyoto-Protokoll in ein neues Licht. Die Annahme liegt nahe, dass der Präsident sich durch diese neue Technik legitimiert sieht, seinen industriefreundlichen und kurzsichtigen Kurs beizubehalten. Die finanziellen Kosten dafür sind tragbar.

Analysen von Livermore ergaben, dass für das Chemtrail-Projekt jährlich etwa eine Milliarde Dollar aufgewendet werden muss, eine vergleichsweise geringe Summe, wenn man dies mit den Gewinnen aufrechnet, die jährlich der Öl-, Chemie und Militärindustrie damit zufließen würde.

Rolle der Forscher, IPCC und Lobbyisten

Zum Startschuss dieses weltweit wohl einmalig dreisten, sowie hochriskanten Unternehmens dürfte es gekommen sein, als sich schließlich Dr. Edward Teller, Gründer des besagten Livermore Laboratory sowie der Welt bekannt als Vater der Neutronenbombe, noch ins Zeug legte.

Von 1994 bis 1998 betrieb Teller intensives Lobbying für seine Livermore-Schützlinge und deren 'Methode der Biophysikalischen Reduktion der globalen Erwärmung' und empfahl umfassende Pilotversuche; zuerst über eigenem (US-)Gebiet, dann über demjenigen 'befreundeter Staaten'.

Noch im Mai 2000 wurde, gemäß William Thomas in 'Stolen Skies', das Welsbach-Patent dem International Panel on Climate Change (IPCC) vorgestellt. Dieses internationale Gremium besteht aus mehreren hundert Klimaforschern, die regelmäßig unter UNO-Schirmherrschaft konferieren. Die Mehrheit der Experten segnete daraufhin das Sprayvorhaben als Erfolg versprechend ab. 2 (Stolen Skies, October 2001. http://www.earthisland.org/eijournal/new_articles.cfm?articleID=585&journalID=64  (Seite verschwunden) sowie http://www.ipcc.ch ; dort 'Report on Aviation and Global Atmosphere')

Das schwerwiegendste Bedenken, das vorgebracht wurde, betraf einen farbästhetischen Aspekt. Es ging dabei um das auffällige Ausbleichen des Himmels an den Tagen nach den Spray-Aktionen. Die Experten befürchteten, dass dieses die Geheimhaltung der Klima-Manipulation gefährden könnte. Diese deutliche Weißfärbung, insbesondere gegen den Horizont hin, könnte vor allem umweltbewussten Einzelpersonen auffallen und somit eventuell das gesamte Projekt gefährden.

Künstl. Wolkenbildung durch USAF seit mindestens 1996

Zur Zeit der IPCC-Konferenz liefen aber Chemtrail-Feldversuche der US-Luftwaffe schon auf Hochtouren. Im Juni 1996 hielten US-Air Force Colonel Tamzy J. House und zwei seiner Mitarbeiter im Strategischen Ausschuss der Führung der Luftwaffe einen Vortrag mit dem Titel 'Weather as a force multiplier: Owning the weather in 2025'.

Diese Abhandlung, die auf einer Webseite der US-Air Force nachgelesen werden kann, gibt Aufschluss über die Bemühungen, das weltweite Wetter bis spätestens 2025 mit militärtechnologischen Mitteln unter Kontrolle zu bringen, um es dann beliebig zu manipulieren. 3 (http://www.au.af.mil/au/2025/volume3/chap15/v3c15-1.htm  (Seite verschwunden)  - dort insbesondere das Kapitel 'artificial weather'.)

In diesem strategischen Papier ist speziell von 'cloud seeding' die Rede, also davon, Wolken mit bestimmten chemischen oder klimatologisch wirksamen Eigenschaften zu versehen.
Interessanterweise erscheint in einem Absatz des Rapports der Hinweis, Spezialisten seien schon zur Zeit der Niederschrift (1996) dabei, Chemikalien aus hochfliegenden Tankerflugzeugen zu versprühen.

Zweck der laufenden Versuche sei eine 'atmosphärische Verdunkelung' ('aerial obfuscation').

Es bedarf  keiner allzu großen Einbildungskraft, um darin künstliche Wolkenbildung zu erkennen.

Patente als Basis der Sprühflüge

Schon seit mindestens 12 Jahren suchen Forscher und Fachleute nach Strategien gegen die vielfach prognostizierte Klimakatastrophe.

Im März 1991 stellten die beiden chinesisch-stämmigen US-Forscher David Chang und I-Fu Shih beim US-Patentamt einen Antrag auf Patenterteilung zur 'Stratosphärischen Welsbach-Anreicherung zwecks Reduktion der globalen Erwärmung' ('Welsbach-Patent' 1 Auf der Website des US-Patent Office: http://patft.uspto.gov/netahtml/srchnum.htm die Patentnummer '5003 186' und Search-Taste.)

Stellvertretender Antragsteller und kommerzieller Nutznießer in spe war dabei der Luft- und Raumfahrtriese Hughes Aerospace in Los Angeles.

Bei ihren Forschungen unter anderem am Lawrence Livermore National Laboratory in Kalifornien hatten die beiden Biochemiker eine raffinierte hochtechnologische Lösung für das Problem entwickelt, das gemeinhin als das größte der Gegenwart angesehen wird, für die Erderwärmung.

Die offizielle Klimaforschung geht davon aus, dass, vereinfacht gesagt, aufgrund des massiven Verbrauchs fossiler Brennstoffe in den letzten rund 150 Jahren, das Entweichen der von der Erde abgegebenen Hitzestrahlung in den Weltraum stark behindert wird. Der erschwerte Wärmeaustausch führt zu einem weltweiten Ansteigen der Temperaturen, welches mittlerweile alarmierende Ausmaße angenommen hat. Diese Erhitzung soll letztlich das Klima auf der gesamten Erde zum Kippen bringen. Zunächst sollen die Pole schmelzen, weltweite Dürren auftreten, immer mehr Arten aussterben und schließlich, in 20 bis 50 Jahren auch der Mensch nicht mehr hier leben können.

Um gegen diese Entwicklungen anzugehen, empfahlen Chang und Shih, so genannte Welsbach-Partikel in der Stratosphäre mittels einer Trägersubstanz freizusetzen.

Welsbach-Patent: Metall-Partikel mit großer Wirkung

Welsbach-Partikel sind Metall-Oxide, welche die Hitze, die durch Treibhausgase am Entweichen aus der Erdatmosphäre gehindert werden, in Erdnähe in Infrarotwellen umwandeln. Diese Wellen werden dann in den Weltraum abgeleitet, so dass der gewünschte Kühlungseffekt entsteht. (Download der Welsbach-Patentschrift US-Patent no. 5,003,186)
Laut Patentbeschreibung sind hier minimal kleine Metallpartikel dem Treibstoff der Düsenflugzeuge beizufügen, sodass die Partikel während des Verbrennungsvorgangs vom Triebwerk ausgestoßen werden. 2 strahliges Flugzeug - Streifen nur aus Eiskristallen?!?, Originalbild vergr. s. www.holmestead.ca/chemtrails/haik02.jpg  (Seite verschwunden)
Dabei handelt es sich vornehmlich um Aluminiumoxide in Pulverform, sowie Barium-Salze, welche am Himmel - man höre und staune - 'als reinweiße Federstreifen' zu sehen sind!

Den Metallpartikeln wird hier eine Doppelfunktion zugeschrieben: Einerseits bewirken sie, dass von der Erde emittierte Hitze mittels eines photochemisch hochkomplizierten Verfahrens in Licht und dann in Infrarotstrahlung umgewandelt und schließlich in den Weltraum abgeleitet wird.

Andererseits bricht das hereinströmende Sonnenlicht am Aluminiumpulver und wird somit reflektiert.

Als würde dies alles nicht schon genügen, war im Welsbach-Patent abschließend noch zu lesen, dass die in der Atmosphäre gestreuten Partikel ihre Wirksamkeit während eines Zeitraumes von bis zu einem Jahr entfalten würden, wenn einmal eine ausreichende Sättigung des Zielgebietes erreicht worden sei.

Andere Livermore-Koryphäen brachten zunächst Bedenken vor, so dass ein Experte, Kenneth Caldeira, die Erfindung anhand aufwendiger Computersimulationen überprüfte. Die Simulationen bestätigten dann überraschend Chang und Shihs Thesen und sagten einen Wirkungsgrad von 1 bis 2% voraus. Caldeira berechnete, dass dies genügen würde, die Erderwärmung selbst um bis zu 85% einzudämmen. Und er schlussfolgerte, dass dieses Resultat es sogar erlauben würde, den Ausstoß fossiler Brennstoffe über einen Zeitraum von 50 Jahren noch zu verdoppeln - ohne allzu nachteilige Folgen.

__________________________________________________

Wir haben ein "Frequenzlösch-Spektrum" der oben beschriebenen gefährlichen und toxischen Substanzen auf der Basis der Sonnenglobuli entwickelt. ChemtrailEX-Globulis wirken also zusätzlich dem Lichtmangel und dessen Folgen, verursacht durch die Abschirmung der Sonneinstrahlung durch Chemtrails, entgegen,

 

Nicht-invasive Testungen mit Säugetieren haben eine spürbare Erleichterung an Tagen großflächigen "Besprühungen" bei Säugetieren belegt.  Schützen Sie sich und  Säugetiere (Haustiere) in Ihrem Haushalt vor Chemtrail-Vergiftungen mit dem "Gegenmittel"   ChemtrailEX auf der Basis unserer enerCHI-Sonnenglobuli.

 

 

zum SHOP (PayPal)

 

zum Shop (Überweisung)

 

 

 

Hochkarätiges Interview mit dem "Altmeister Chemtrail-Aufklärung" Werner Altnickel im Kulturstudio:

https://www.youtube.com/watch?v=_0kgPx-6eGk

“Vladimir Putin has set himself on a collision course with Western governments by criticising their atmospheric spraying operations. According to Putin these operations pose a “monumental threat” to the earth’s biota and are “not only offensive, but against nature.“ Next election, I think I’ll vote for Putin ….
http://yournewswire.com/putin-geoengineering-warfare/