<<< voriges Produkt                                                                                       nächstes Produkt >>>

(Kartendesign variiert)

 

 Funksmog Neutralizer

 

Körperschutz gegen Mobilfunk!    (und übergreifende Frequenzen via Mikrowelle)

 

Da die Mobilfunksender(= Mikrowellenstrahlung) mit ihren flächendeckend pulsierenden Strahlen jeden Menschen bereits stark beschiessen und auch kabellose Telefone nahezu jeden Lebensbereich erfassen, kann dies der Grund sein, dass Krankheiten (Allergien, chronische Beschwerden, Auto-Immunkrankheiten) auftreten oder massiv verstärkt werden.

 

Jede Zelle reagiert während der Zellteilung besonders empfindlich auf elektromagnetische Strahlung (In unserem Körper werden in jeder Sekunden mehrere Millionen Zellen auf- und abgebaut.) Die sogenannte Blut- Hirnschranke als Sicherheitsbarriere, welche das Hirn vor Eindringen giftiger Substanzen schützt, kann von den Mikrowellen der Mobiltelefone durchbrochen werden: das Eintreten der Gifte ins Gehirn wurde nachgewiesen.

 

Zusätzlich können technische Strahlen, wie gepulste Mikrowellen, die Energiefelder in der Natur künstlich so stark aufschaukeln (Resonanz), dass es zu einem verstärkten Krebsrisiko kommen kann – verschiedene Gesundheitsbelastungen addieren sich nicht nur, sondern potenzieren sich. 

 

Obwohl es sinnvoll ist, die elektrischen Geräte in seinem persönlichen Umfeld mittels E-Smog Transformer und handy-ray protector zu entstören, haben wir für den zusätzlichen Körperschutz den zur Zeit dringend notwendig gewordenen

 

   Funksmog-Neutralizer  als Körperschutzkarte entwickelt.

 

Bei besonderer Belastung (z.B. Arbeiten in Grossraumbüros und bei Nähe von Mobilfunksendern) ist es sinnvoll die Funksmog-Neutralizer Chi-Karte täglich für ca. 15 Minuten im Brustbereich aufzulegen – ansonsten genügt das Tragen dicht am Körper.

 

Der Funksmog-Neutralizer arbeitet auf bioenergetischer Ebene, indem die abiologischen Frequenzen für den Organismus biologisch kompatibel, d.h. positiv nutzbar gemacht werden. Das körpereigene bioelektrische Feld transformiert die negativen Auswirkungen der Mikrowellenstrahlung – dies ist durch Elektroakupunktur-Messung, Kirlian-Fotografie usw. nachweisbar.

 

Nutzen Sie für Ihre Sicherheit dieses umfassende Schutzangebot!

 

zum SHOP (PayPal)

 

zum Shop (Überweisung)

 

BBT Zertifikat von  IIREC

Das "International Institute for Research on Electromagnetic Compatibility"  (IIREC) in Graz stellte uns für unser Verfahren ein Produkt Zertifikat aus, das den Ausgleich von geopathischen oder technischen Magnetfeldern bescheinigt.

Die wissenschaftliche Führung des IIREC ist vereidigter Gutachter und Sachverständiger vor Gericht.

 Ein solches Zertifikat ist unseres Wissens nach weltweit einmalig !

Die Harmonisierung oder Ausgleichung von verzerrten Magnetfeldern (umgangssprachlich E-Smog genannt) ist nur mit unserer quantendynamischen Methode erreichbar.

Es wird nicht, wie oft genug vergeblich versucht, "abgeschirmt", sondern die die sogenannten Feldgradienten werden transformiert und damit der umgebende Raum biologisch kompatibel, also fuer den Organismus verträglich gemacht!

_______________

 

Neuester Stand der Forschungen:  Magnetite sind millionenfach in unserem Gehirn eingebettet und reagieren auf die schwächsten Veränderungen von Magnetfeldern!

Eine Studie von Joseph Kirschvink von dem renommierten „California Institute of Technology“ entdeckte vor einigen Jahren sogenannte  „Magnetit-Kristalle“  in unseren Gehirnzellen und der Gehirnmembran.

 

Nachgewiesen wurden:

-          5 Millionen Magnetit-Kristalle pro Gramm Gehirnzellen und

-          100 Millionen Magnetit-Kristalle pro Gramm in der Gehirnmembran

 

Magnetit (=Magneteisenstein,  Fe3O4) reagiert mehr als eine Million mal stärker  auf ein äußeres Magnetfeld als jedes andere biologische Material.

Magnetit-Kristalle können als Antenne auch relativ schwache Signale empfangen und auf diese reagieren.

 

bitte lesen Sie dazu den Artikel "Magnetite im Gehirn reagieren gestresst!"

 

 

zum SHOP (PayPal)

 

zum Shop (Überweisung)

 

__________________

 

Abschirmen?  Vermeiden? 

Es ist ja  sehr unwahrscheinlich, daß sich grundsätzlich in den nächsten Jahren etwas an dieser speziellen Umweltverschmutzung durch „verzerrte Magnetfelder“, sprich: E-Smog ändert.

 

 „Abschirmen“ oder auch nur „Vermeiden“ von  E-Smog ist schlicht nicht mehr möglich – er ist omnipräsent. 

Ihr Nachbar hat W-LAN und sie nicht? 

Sie verzichten auf ein Mobilfunktelefon?

Prima – nur wissen das die Funkstrahlen nicht und werden Sie genauso erreichen, wie die Satellitenstrahlungen oder Radiowellen jeglicher Coloeur und Frequenz.