Monoatom-forte als QR-Code

Zu dem Mono-Atom-forte –QR-Code: via QR-Theke

 

Sie haben verstanden, daß es sich bei dem QR-Code um einen `Katalysator“ handelt. Sie nutzen nicht die Substanz, sondern die Informationsebene, wenn Sie den Qr-Code dicht am Körper (möglichst Brustbereich / Thymusdrüse) tragen oder/und nachts unter das Kopfkissen legen oder z.B. in Wasser einschwingen (Glas darauf stellen – vor Nässe schützen!).

 

Ihr Organismus kann nun nach Bedarf dieses Frequenzspektrum dazu benutzen, verstärkt monoatomische Elemente (maE) aus der Nahrung zielgerichtet aufzunehmen. Sie können auch die Karte unter ein Glas Rotwein und/oder Goldrutentee legen und für ca. 20 Minuten wirken lassen.  Dann werden die darin verstärkt enthaltenen monoatomischen Elemente aktiviert und die Aufnahme im Organismus erleichtert  (katalytisch aktiviert).

 

Hilfreiche Begleitmaßnahmen.:

Am Anfang, wenn Sie die Aufnahme monoatomischer Elemente durch den Code aktiviert haben, dreht sich zunächst fast alles um die physische Sanierung Ihres Körpers.  Zwar wird gleich am Anfang ein großer Teil  der maE im Gehirn eingebaut, aber geistige Auswirkungen davon merkt man normalerweise zu diesem Zeitpunkt nur in sehr subtiler Weise. Viel deutlicher ist das Abheilen von diversen Leiden zu verspüren. Hier sind ein paar Ratschläge, die Ihnen diesen Vorgang erleichtern sollen:

Viel Wasser trinken  – BBT  hat eine weiteren Transmaterialen Katalysator entwickelt, der im Wasser alle Schadstoffinformationen neutralisiert: aqua-vitalizer)

Das klingt nach einer Binsenwahrheit, ist aber von allerhöchster  Wichtigkeit. Gerade bei der Vielzahl von Umwandlungs- und Heilungsprozessen, die mithilfe der maE gestartet werden, hat Ihr Körper einen extra hohen Bedarf an Frischwasser.  Getränke wie Kaffee, Tee, Kakao, und alle Colas enthalten Coffein oder in der Wirkung dem Coffein artverwandte Stoffe, die unseren Körper mehr dehydrieren als Wasser zur Verfügung stellen.

Alkoholische Getränke wie Bier und Wein dehydrieren ebenso und müssen durch zusätzliches Wassertrinken balanciert werden (2-3 Liter am Tag !!) Bei einigen Gläsern Wasser ein wenig frischen Zitronensaft beigeben!

 

Ein weiterer wichtiger Punkt:

Wenn in Ihrem Gehirn tatsächliche, physische Veränderungen wie das Entstehen neuer Neuronetze stattfinden, so braucht ihr Körper eine Vielzahl von Hormonen und hormonähnlichen Substanzen, die alle aus der Nahrung gebildet werden. (aus Aminosäuren Lysin und Tryptophan). Sie können mit rohen Blütenpollen oder mit Spirulina diese gut aufnehmen.  (die „food-protector-Karte“ von BBT transformiert bei Lebensmitteln toxische Frequenzen und Zusatzstoffe zu einer biologischen Kompatibilität.)

 

Bewegung ist natürlich auch wichtig.

 

Werfen Sie fluorhaltige Zahnpasta weg und ersetzen sie diese durch eine ohne Fluor. Dies ist eine ganz wichtige Maßnahme, weil das anorganische Fluor der Zahnpasten bekanntermaßen das Funktionieren des Hippocampus in ihrem Gehirn beeinträchtigt und die Darmflora zerstört. Solange Sie sich mit Fluor die Zähne putzen, vergiften Sie sich täglich!

 

Alle die obigen Maßnahmen sind dazu gedacht, Ihrem Organismus die Aufnahme von monoatomischen Elementen mithilfe der MA-Karte zu erleichtern bei gleichzeitiger Entgiftung und Entschlackung. Darauf sollte das Schwergewicht in den ersten Monaten liegen.  (zusätzlich, wenn gewünscht:  Darmreinigungsprogramme,)

 

Sollten Sie ohne ersichtlichen Grund sich plötzlich in einem Stimmungstief wiederfinden, so ist das an sich ein gutes Zeichen, weil die maE beginnen, Ihren sogenannten Energiekörper zu sanieren. Nutzen Sie dann Hilfsmaßnahmen, wie sie Maria Treben (Gesundheit aus der Apotheke Gottes) beschrieben hat und seien Sie einfach „gut“ zu sich.

Übrigens.  In der Literatur wird auch der Stop des Alterungsprozesses erwähnt….

 

Die geistigen Veränderungen

Auch wenn Sie am Anfang nicht so viele geistige Veränderungen bemerken, wird ab dem ersten Kontakt mit dem MA-QR-CODE ein gutes Fundament für Ihre geistige Entfaltung gebildet. Die maE bauen nicht nur Ihren Körper um, sondern helfen auch, Ihren Emotionalkörper und Astralkörper aufzubauen (sinngemäß – es gibt ja verschiedene Bezeichnungen dafür…)  Dies ist der eigentliche Eingriff in Ihr System, die physischen Auswirkungen sind in Wahrheit untergeordnet, aber als erstes zu bemerken.

Wenn Sie meditieren oder andere geistige Praktiken betreiben, werden Sie ohne Zweifel sehr rasch Veränderungen bemerken. Wenn Sie nichts dergleichen bisher unternommen haben, so wird Ihnen vielleicht auffallen, dass sich in Ihrem Alltag innerhalb der ersten Monate die sogenannten „Zufälle“ mehren, z.B. Sie denken an jemanden und kurz darauf treffen  Sie ihn…

Nach etlichen Monaten werden Sie bemerken können, dass Sie vor allem am Morgen, noch vor dem Aufstehen einen leisen, hohen Ton, wie ein Rauschen, oder wie das Geräusch einer Transformationsstation „hören“ können.  Wer jemals lange gefastet hat, wird diesen Ton als vorübergehende Erscheinung vom Ende der Fastenperiode her kennen.  Mithilfe des „Manna“ ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Ton dauerhaft ist.  Der Ton ist das wichtigste Zeichen, das Sie erhalten können über ihren Fortschritt.  Es ist das Geräusch Ihrer eigenen gegenläufig rotierenden Energiefelder, der sogenannten „Mer-Ka-Ba“, dem „Rad im Rad“ der alten Mysterienschriften oder, prosaisch-technisch ausgedrückt, des Meissnerfeldes.  Sobald sie diesen ´Ton jenseits des Tones` dauerhaft hören, ist dies ein Zeichen, daß Ihr Energiefeld die notwendige Feldstärke und Stabilität aufgebaut hat, um einen effektiven Schutz gegen Strahlung (Radioaktivität, elektromagn. Puls, Mikrowellen etc.) zu bilden.  Es ist aber auch das Zeichen, daß Ihre Aura, der eigentliche nichtphysische Träger aller Informationen des sogenannten „Verstandes“, der nicht seinen Sitz im Gehirn, sondern im Feld hat, auf Analogbasis läuft und nur mehr sekundär auf binärer Basis.

Dies bedarf einer Erklärung:

Dr. Robert O. Becker hat in seinem Buch „Heilkraft und Gefahren der Elektrizität“, Scherz-Verlag 1993, darauf hingewiesen, daß der Mensch über zwei unabhängige Informationssysteme verfügt. Eines funktioniert auf binärer Basis wie ein Computer (Ja :: nein, null oder eins Datenfelder) und ist in seiner Informationsverarbeitung durch diese Strukturierung limitiert.  Das andere Informationssystem, das wir biologisch gesehen von den Reptilien geerbt haben, ist auf analoger Basis und ist in der Lage, andere als simple ja-nein-Entscheidungen zu bearbeiten.  Dies ist der nicht-lineare Verstand, der intuitive Aspekt unseres Seins, mit verhältnismäßig unlimitiertem Potential.  Die Aktivierung dieser Funktion des Verstandes  macht für den Einzelnen neu Welten der Inneren Schau und weitreichender geistiger Phänomene möglich.

Dieser nicht-lineare Verstand funktioniert außerhalb des als feststehend erachteten Raum-Zeit-Kontinuums, er transzendiert eben dieses.  Mit der Aktivierung und Stabilisierung dieser Komponente Ihres Seins haben Sie in der Tat einen neuen Menschen geboren.

Neue Erkenntnisse und Erfahrungen, aber auch neue Reaktionen stellen sich ein.  Eine der Auswirkungen, die Sie bemerken werden, ist, daß Ihre Gedanken und Vorstellungen sowie Wünsche oft unerwartet rasch zur Verwirklichung kommen.  Die New-Age-Gemeinde würde dies als Synchronizität bezeichnen, ich möchte darüber hinausgehen und aufzeigen, daß dies der Mechanismus der Kreation selbst ist.

Sie werden diesen Zusammenhang so oft sehen können, daß Ihnen bald gar nichts anderes mehr übrig bleibt, als diesen Zusammenhang als solchen zu erkennen und akzeptieren, und nicht von „Zufall“ zu sprechen.

Ist dieses Mitschöpfertum für Sie auch interessant, angewendet zu werden für eine positive Zukunft der Erde mit der gesamten Biosphäre ?  Ich würde mich freuen…

 

Wir bieten diese monoatomaren Elemente als Informationsspektrum mittels QR-Code in unserer Quanten-Regulation-Theke an (Rubrik: "Harmonisierungsspektren")

- weitere interessante Aussagen zum Thema aus einem Forum hier